IG BAU - die tun was!


Junge BAU Mecklenburg: Keine Ausnahme beim Mindestlohn


© IG BAU
01.08.2014
Einen Aktionstag veranstaltete die Junge BAU Mecklenburg am 31. Mai in Schwerin. Im Mittelpunkt stand das Thema Mindestlohn. Die jungen Gewerkschafter machten dabei unter anderem mit einem selbstgemalten Transparent deutlich, dass es beim gesetzlichen Mindestlohn keine Ausnahmen geben darf.

Die Menschenwürde und ein Einkommen, dass zum Leben reicht, müssen für jeden Arbeitnehmer gelten - unabhängig vom Alter oder Langzeitarbeitslosigkeit. Lücken im Mindestlohn sind für uns nicht zu akzeptieren, betonten die Teilnehmer.

Entsprechend angeregte Diskussionen wurden bei Gegrilltem, Bier und Musik geführt. Einig waren sich jedenfalls alle, dass sie weiter für einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro ohne Ausnahmen kämpfen werden.

Dafür werden sie auch in Zukunft Klarmachen. Anpacken. Reinhauen.

IG BAU – die tun was!

© IG BAU

Mitglied werden


IG BAU - die tun was!