Illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit


Europäischer Wanderarbeiterverband

IG BAU übernimmt operative Arbeit


© EVW
28.01.2008
28. Januar 2008
Der 2004 auf Initiative der IG BAU gegründete Europäische Verband der Wanderarbeiter (EVW) wird in Zukunft nur noch als Verein arbeiten, aber nicht mehr als eigenständiger Berufsverband. Die operative Tätigkeit des Verbands, die Vertretung der in Deutschland eingesetzten osteuropäischen Wanderarbeiter der Baubranche, in der Landwirtschaft und im Gemüseanbau, übernimmt die IG BAU.

Mit dem organisatorischen Neuzuschnitt reagiert die IG BAU auf die zurückhaltende Mitgliederentwicklung des EVW. Entgegen den ursprünglichen Erwartungen war es nicht gelungen, die osteuropäischen Wandererarbeiter in größerem Umfang in einem eigenen Verband zu organisieren. Um die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen, wird die IG BAU die Interessenvertretung der vorübergehend hier arbeitenden osteuropäischen Gewerkschaftsmitglieder wieder selbst übernehmen.

Trotz der Umstrukturierung ist die Arbeit des EVW positiv zu bewerten. Der Europäische Verband der Wanderarbeiter hat wesentlich dazu beigetragen, dass die oft prekäre soziale Situation der in Deutschland tätigen Wanderarbeiter in den letzten Jahren überhaupt ins öffentliche Bewusstsein gelangt ist. Diese Arbeit wird der Verband fortsetzen.

Mitglied werden